Skelettmontagen

 


Skelettmontagen mit am Knochen anliegenden Eisen- bzw. Edelstahlelementen sind heutiger musealer Standard. Die Originalknochensubstanz wird dabei weder angebohrt noch auf sonstige Weise beschädigt.
Jeder einzelne Knochen wird in ein fast unsichtbares Gerüst
aus Metall eingehängt.



Eine echte Alternative zu obiger Vorgehensweise ist die
Montage eines Skelettabgusses aus hochwertigem Kunststoff,
in dem die stützenden Elemente unsichtbar eingearbeitet sind.


 


Allosaurier Skelettmontage

Länge 8,5m - Höhe 3m.

 

 

 

Psittacosaurier Skelettmontage

Jeder Knochen wurde individuell, ohne Bohren und Kleben, gefasst.

 

 

 

Protoceratops Skelettmontage aus Kunstharz

 

Montage von unvollständigem original Mammutskelett

 

Vierbeinige Skelettmontage eines Höhlenbären aus Kunstharz

 

Skelettmontage eines originalen Baby-Höhlenbären,

Fehlstellen aus Metall ergänzt.

 

Riesenhirsch

 

Skelettabguss des

Pfännerhaller Mammuts

 

 

Vierbeinige Höhlenbärskelettmontage

aus Kunstharz

 

Zweibeinige Höhlenbärskelettmontage

aus Kunstharz

 

Seekuh

 


 

 

 

 

 

 

 

Seelilie Seirocrinus subangularis auf Treibholz

 

Nach oben